vorherige Seite 166 ◊ ◊ nächste Seite 168

Impressum // Links // Inhaltsverzeichnis






nächste Seite 168
Aus Überzeugung und mit im Irak gebundenen Händen arbeitet die US-Regierung an der Verhinderung einer Atommacht Iran und suchet gleichzeitig die Nähe zu Indien, wobei sie eine enge Zusammenarbeit auf nuklearem Gebiet eingehen.
Obwohl Indien dem Vertrag über die Nichtweiterverbreitung von Atomwaffen nicht beigetreten ist, vereinbaren die USA mit einem der bevölkerungsreichsten Länder der Welt eine enge nukleare Zusammenarbeit und versuchen so, einen Fuß in die indische Tür in der Nachbarschaft Chinas zu bekommen.
Die amerikanische Truppenpräsenz am Kaspischen Meer diente zunächst dem Aufmarsch in Afghanistan im Kampf gegen den internationalen Terrorismus, dann der Sicherung des amerikanischen Einflusses im ölreichen Zentralasien und nun wohl auch der weichen Eindämmung Rußlands und Chinas.


Chinas wirtschaftlicher Aufstieg und Wiedererscheinen auf der Weltbühne


Die Dynamik des Wachstums im Zuge der Globalisierung


Die beiden letzten Jahrzehnte haben gezeigt, dass Chinas Wachstumspotential enorm ist. China ist im Jahre 2005 zur viertgrößten Volkswirtschaft der Welt aufgestiegen und ist jetzt größer als Großbritannien und auch größer als Frankreich.
Die realen Wachstumsraten der Volkswirtschaft und damit des gesellschaftlichen Reichtums (Bruttoinlandsprodukt) betragen durchschnittlich 9 bis 10 Prozent über die letzten 20 Jahre hinweg und sind weltweit einsame Spitze. Kein vergleichbar mächtiges Industrieland kommt auch nur annähernd an dieses Wachstum heran. Das „deutsche Wirtschaftswunder“ in den 50er und 60er Jahren brachte es damals auf vielleicht sieben Prozent Wachstum.
Die chinesische Wirtschaftsleistung konnte in zwanzig Jahren um ein Vielfaches gesteigert werden. Der Anteil der Exporte an der Wertschöpfung liegt bei über 30 Prozent. 90 Prozent der Exporte stammen aus der Industrie. Die Investitionsquote liegt bei über 40 Prozent und Chinas Weltmarktanteil bei 6,5 Prozent.
Seit über 20 Jahren wächst die chinesische Volkswirtschaft ununterbrochen und kraftvoll. Seitdem kennt die chinesische Wirtschaft keine Rezession oder Stagnation.

- 167 -